Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Verhaltensregeln rund um Wildschutzzonen

Bildrechte David Müller

Wildschutzzonen sind von grösster Wichtigkeit, um den Tieren Gebiete zu überlassen, in denen sie sich ungestört entfalten können. Damit das Wild gut durch den Winter kommt, ist Ruhe das A und O. Bitte beachten Sie als Wintersportler, sei dies als Spaziergänger, Schneeschuhwanderer, Skitourengänger oder Freerider unbedingt die ausgeschilderten und markierten Wildruhezonen. Durch das Beachten der Signalisation tragen Sie dazu bei, dass das Wild zu seiner Ruhe kommt und nicht unnötig Energie verschwendet um möglichst gut durch den für sie harten Winter zu kommen.

Die Wildschutzzonen im Kanton Graubünden beziehen sich hauptsächlich auf die Wintermonate. Wildschutzwege sind stets mit roten und gelben Pfeilern gekennzeichnet. Die roten Pfeiler befindet sich dabei auf der Seite des Schutzgebiets, die gelben Markierungspfähle weisen auf die "Wanderer"-Seite hin.

Wildruhezone

Die vier wichtigsten Regeln

  • Beachten Sie Wildruhezonen und Wildschutzgebiete, damit das Wild nicht unnötig gestört wird.
  • Bleiben Sie auf den Wegen oder markierten Routen, so gewöhnt sich das Wild an die Menschen.
  • Vermeiden Sie Waldränder und schneefreie Flächen, denn das sind die Lieblingsplätze der Tiere.
  • Führen Sie ihre Hunde, insbesondere im Wald, an der Leine. Das Wild fürchtet sich vor freilaufenden Hunden und verschwendet unnötig Energie.

Der Wald ist gross genug, um Mensch und Tier Erholung und Rückzugsort zu bieten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude in der Natur!