Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Die Schönsten der Schönen

Mountainbike
Bernina Express Route 673

Die Highlights unter den Mountainbike-Trails zu küren, ist eine knifflige Aufgabe, gehören doch alle Touren im Engadin zu den schönsten in der ganzen Schweiz. Wir haben sie dennoch gemeistert und präsentieren Ihnen hiermit die «Top 5» der Tourenliste!

Bernina Express Tour

Die Route 66 des Engadin heisst «Route 673» und ist wie der legendäre Highway ein echter Klassiker. Getauft nach der UNESCO Welterbestrecke der Rhätischen Bahn über den Berninapass verläuft dieser Trail stets vor der spektakulären Kulisse der höchsten Eisenbahnlinie Europas. Von der International Mountain Bike Association als «Epic Trail» ausgezeichnet bietet die Bernina Express Tour auf 30 herrlichen Kilometern von Pontresina ins Valposchiavo ein wahres Kaleidoskop an Klimazonen sowie überwältigende Ein- und Ausblicke auf imposante Gebirgslandschaften. Technisch und konditionell fordert die Tour über den Alpenhauptkamm zwar einiges ab, belohnt dich aber mit einem unvergesslichen Trailerlebnis. Start ist Pontresina, von wo es zügig hinauf zur Berninapasshöhe auf rund 2200 m geht. Eine Pause im Restaurant Belvedere auf der Alp Grüm ist ein «Muss», bevor du am Lagh da Palü vorbei in Richtung Poschiavo fährst. Zurück geht es gemütlich mit der Rhätischen Bahn zum Ospizio Bernina, von wo du a) für die flowige Abfahrt nach Pontresina aussteigen oder b) weiter bis Pontresina die Aussicht aus dem Zugfenster geniessen kannst.

Bernina Express Route 673
Bernina Express Route 673
Bernina Express Route 673
Bernina Express Route 673

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 37.6 km
Abstieg: 1350 hm
Aufstieg: 680 hm
Dauer: 3:00 h
Max. Höhe: 2273 m

GPX Download

Suvretta Loop

Diese 34 km lange Traumtour beginnt am Bahnhof Celerina und startet mit recht relaxten 400 Höhenmeter zur Alp Laret. Dann aber geht es ans Eingemachte, und die Steigungen zur Glüna-Hütte, am Lej Alv vorbei und schliesslich auf stolze 2400 m ü. M. lassen dich tüchtig ins Schwitzen kommen. Dort, an der Corviglia Bergstation, solltest du der Versuchung nachgeben und auf der Sonnenterrasse der quattro Bar einfach mal die Aussicht (und natürlich eine kleine Stärkung) geniessen. Die letzten 200 Höhenmeter packst du dann mit neuem Schwung und während du den Piz Nair umrundest, begleitet dich eine fantastische Aussicht über die türkisblauen Seen und mächtigen Berggipfel des Engadin. Nach all diesen Highlights wartet nun die Krönung der Tour: eine Singletrail-Abfahrt, die dich über fünf knackige Kilometer durch das Val Suvretta da Samedan bis zur Alp Suvretta bringt! Die anschliessende lockere Tour durch das imposante Val Bever ist ein ebenso süsser Ausklang wie das Stück Engadiner Nusstorte, die du dir im Gasthaus Spinas nicht entgehen lassen solltest, bevor du den Suvretta Loop mit einer gemütlichen Fahrt nach Celerina wieder schliesst.

Suvretta Loop
Suvretta Loop
Suvretta Loop
Suvretta Loop

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 34.5 km
Abstieg: 1050 hm
Aufstieg: 1050 hm
Dauer: 4:00 h
Max. Höhe: 2689 m

GPX Download

Trail Tailes - Fuorcla Minor – Ein Hoch auf Hindernisse

Die Tour startet einige Kilometer südlich von St. Moritz, in Pontresina. Auf Schotterwegen geht es zunächst in Richtung Berninapass wo in den vergangenen Jahren mit Pickel und Schaufel alle gröberen Hindernisse aus dem Weg geräumt wurden, so dass man – entsprechende Technik, Kraft oder Motor vorausgesetzt – flüssig auf Trails zur Passhöhe fahren kann. Nach einem kurzen Abschnitt auf der Passstrasse biegt ein Trail ins Val da Fain ab. Bei La Stretta wird die italienische Grenze überquert und von nun an geht es etwas rauer zur Sache. Zuerst kurz technisch bergauf und dann ziemlich rumpelig abwärts zur Passhöhe von Livigno. Kaum hat der Biker wieder Schweizer Boden unter den Reifen, geht es bedeutend sanfter weiter. Hier hat die Oberengadiner Trail Crew den Weg so gezähmt, dass der Fahrspass nicht verloren geht. Im Gegenteil: Auf einem herrlichen Singletrail erreicht man die Fuorcla Minor. Es folgt ein flüssiger Downhill zum Berninapass, von wo aus man auf dem neu gebauten Biketrail entspannt und flowig talwärts fliegen kann.
Fuorcla Minor – Ein Hoch auf Hindernisse
Fuorcla Minor – Ein Hoch auf Hindernisse
Fuorcla Minor – Ein Hoch auf Hindernisse
Fuorcla Minor – Ein Hoch auf Hindernisse
Fuorcla Minor – Ein Hoch auf Hindernisse

Corviglia Grand Tour

«Corviglia» ist für Biker gleichbedeutend mit «Flow Paradies» - und der bekannteste Flow Trail ist die unvergessliche Corviglia Grand Tour! Mountainbike-Legende Danny MacAskill schwärmt von dem 25 km langen Kurvenrausch: «Die Abfahrt war wie ein endloser Ritt auf einem fliegenden Teppich.» Überzeuge dich selbst und starte auf dem Gipfel des Piz Nair mit der Abfahrt durch die hochalpine Gebirgswelt zum Suvrettapass. Weiter geht's zum Munt da San Murezzan, Startpunkt des berühmten WM-Trail zur Chantarella. Die Standseilbahn bringt dich zur Corviglia, wo die steilste Touretappe dich an der Bergstation Trais Fluors vorbei zum Singletrail führt. Nun endlich kurvst du bergab zur Munt da la Bes-cha, weiter zum Serpentinen-Trail und schliesslich zum Talboden.

Corviglia Grand Tour
Corviglia Grand Tour
Corviglia Grand Tour
Corviglia Grand Tour

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 26.5 km
Abstieg: 2140 hm
Aufstieg: 848 hm
Dauer: 3:28 h
Max. Höhe: 3057 m

GPX Download

Albula Trail

«In der Kürze liegt die Würze» - eine Weisheit, die nicht nur in vielen Lebenslagen ins Schwarze trifft, sondern auch zum Untertitel für diese neue Route gekürt werden könnte: Auf nur 8,6 Kilometern vereint der Albula Trail das «Best Of» einer perfekten Mountainbike-Tour! Ein spektakuläres Alpenpanorama dient dir als Kulisse, 625 Tiefenmeter garantieren dir mit einer abwechslungsreichen Streckenführung ein unvergesslich flowiges Trailsurfing-Erlebnis und eine kulinarische Köstlichkeit versüsst dir die Pause. Wer seinen ersten Singletrail plant oder keine Zeit hat, eine Tagestour zu unternehmen, wird den Albula Trail als herrliche - ja, geradezu: verspielte - Abendrunde oder Halbtagestour in vollen Zügen geniessen. Los geht’s auf 2315 m ü. M. auf der Albula Passhöhe beim Gasthaus Albula Hospiz, zu erreichen ab La Punt entweder mit der Kraft der eigenen Waden oder bequem mit dem «Bus alpin». Ein kurzer Anstieg - und schon geht es im munteren Abfahrtsflow durch eine ungemein reizvolle Landschaft mit immer neuen Überraschungen. Der Apfelstrudel auf der Alp Alesch ist inoffizieller Streckenposten und verleiht Energie für die lockere Fahrt durch einen duftenden Arvenwald zurück nach La Punt.

Albula Trail
Albula Trail

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 8.6 km
Abstieg: 625 hm
Aufstieg: 17 km
Dauer: 00:36 h
Max. Höhe: 2326 m

GPX Download

Padella - Corviglia Panorama Tour

Nach der kürzesten nun die längste unserer Highlight Touren: Die Grosse (kleingeschrieben würde das Wort der Padella Panorama Tour schlichtweg nicht gerecht werden) Rundtour präsentiert auf knapp 40 Kilometern die ganze Schönheit und Vielfalt des Oberengadins! Ambitionierte planen die anspruchsvolle und rund 5-stündige Tour an einem Tag, aber die verschiedenen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten der Route 672 ermöglichen auch ein grandioses Tourelebnis in Etappen. Klassischer Startpunkt ist Celerina mit einer leichten Fahrt nach Samedan, wo ein erster Aufstieg zur Alp Muntatsch führt. Während du dem Panoramatrail folgst, ragt über dir der namensgebende Piz Padella - zu deinen Füssen erstreckt sich das weite Oberengadiner Hochtal. Flowig rauschest du bergab zur Bergstation Marguns, dann mit Schwung wieder hinauf zur Corviglia Bergstation. Bald hast du weit unten im Talboden das Dorf Silvaplana in Sicht, an dem dein Weg dich vorbeiführt, wenn du das Hochtal querst und den Sonnenhang hinter dir lässt. Auf der anderen Talseite erwarten dich schattige Arvenwälder und mystische Moorseen, bevor du wieder Celerina erreichst.

Padella - Corviglia Panorama Tour
Padella - Corviglia Panorama Tour
Padella -  Panoramatour
Padella - Panoramatour

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 41.1 km
Abstieg: 1550 hm
Aufstieg: 1550 hm
Dauer: 5:00 h
Max. Höhe: 2557 m

GPX Download

Weitere Informationen