Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Schloss Crap da Sass

Silvaplana-Surlej

Schloss Crap da Sass

Silvaplana-Surlej

Der neuromantische Burgensitz am Ufer des Silvaplanersees wurde 1906 durch den deutschen General Graf von der Lippe erbaut.

Es ist eines der bedeutendsten Beispiele späthistorischer Architektur in Graubünden. Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Der Name kommt aus der Romanischen und Italienischen Sprache (Crap = Stein, Romanisch / da Sass = vom Stein, Italienisch)

Schloss Crap da Sass Slide 1

Öffnungszeiten
Keine Informationen vorhanden


Lage

Leistungen
  • Parkplatz in der Nähe vorhanden
  • Haltestelle in der Nähe
  • Besichtigung nicht möglich (Privatbesitz)
Kontakt
Via dal Chastè
7513 Silvaplana-Surlej

Lage