Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Wandern mit Weitsicht

Wandern
Ausblick Furtschellas über den Silsersee

Im Engadin ist es schwer, eine Route ohne spektakuläre Aussichten zu finden. Hier ragen schroffe Felsen empor, dort erstrecken sich mächtige Gletscher, blühende Wiesen liegen wie farbenfrohe Teppiche über den Hängen und in den Tälern glitzern strahlendblaue Seen. Panoramawandern leicht gemacht!

Der Piz Bernina ist mit stolzen 4049 Metern der höchste Berg der Ostalpen. Die Besteigung empfehlen wir Ihnen an dieser Stelle allerdings nicht, da der Aufstieg selbst für geübte Bergsteiger kein Sonntagsspaziergang darstellt. Bewundern Sie den Gipfel und das beeindruckende Berninamassiv am besten von der Diavolezza, einem der besten Aussichtspunkte unserer Region. Die Seilbahn bringt Sie bequem zur Bergstation, wo einige der schönsten Panoramawanderungen beispielsweise auf den Munt Pers oder zum Lej da Diavolezza starten.

Corvatsch Murtel - Fuorcla Surlej - Val Roseg

Wo sich das Wasser trennt

Mit der rund 7-stündigen Passwanderung von Maloja über den Pass Lunghin nach Casaccia im Bergell entscheiden Sie sich für eine faszinierendsten Bergrouten der Alpen. Der Anblick wilder Geröll- und Schutthänge sorgt für wohlige Gänsehaut, die idyllischen Bergbäche und –wiesen wiederum lassen dem Wanderer das Herz aufgehen. Auf der Passhöhe gibt es noch eine weitere Besonderheit zu bestaunen, denn dort finden Sie die einzige dreifache Wasserscheide Europas vor: Zum Schwarzen Meer via Inn und Donau fliesst es gegen Osten, in den Nordwesten mündet es in die Julia, den Rhein und schliesslich in die Nordsee, während der dritte Arm sich Richtung Südwesten streckt, zunächst als Maira in den Comersee, dann via Po ins Mittelmeer.

Pittoreske Flaniermeile

Auf dem Panoramaweg Muottas Muragl stehen Gemütlichkeit und Entschleunigung im Mittelpunkt. Die Fahrt zur Bergstation mit der Standseilbahn ist ein bequemer Start der rund 2-stündigen Wanderung, die durch Föhrenwälder, über Arvenwurzeln und rund um den Schafberg führt. Bei der Bergstation der Alp Languard sollten Sie sich auf der Sonnenterrasse des Restaurants ausgiebig der prachtvollen Aussicht auf das Berninamassiv widmen – und dabei am besten noch einige köstliche Spezialitäten der Region geniessen.

Weitere Informationen