Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Infostelle S-chanf

Infostelle S-chanf

Der Nationalpark im Sommer und Langlaufen im Winter: Dies sind die beiden Hauptthemen, für welche sich die Gäste in S-chanf, dem Zielort des Engadin Ski Marathons, interessieren. Egal ob es um die richtige Wachswahl für die Langlauf-Skis, den besten Zeitpunkt zum Hirsche-Beobachten, Engadiner Traditionen oder um eine Unterkunft geht: Carla Robbi weiss weiter. Als Einheimische kennt Sie S-chanf bestens und hilft ihren Gästen mit Rat und Tat weiter. „Es macht mir Spass, dort zu arbeiten, wo andere Ferien machen“, sagt Carla Robbi.

Kein schlechtes Wetter in S-chanf
Zufriedene Gäste sind für die Infostellenleiterin die schönste Bestätigung. „Ich freue mich sehr, wenn ich meinen Teil zu unvergesslichen Ferien in der Region beitragen kann“, so Robbi. Für sie gebe es kein schlechtes Wetter: „An einem regnerischen Herbsttag, habe ich Gästen auch schon empfohlen, in den Wald zu gehen – diese Stimmung und dieser Duft sind einmalig“. Und man könne dabei wieder einmal so richtig tief durchatmen.

„Ur-gemütlich“
Unter den 14 Infostellen von Engadin St. Moritz ist S-chanf der einzige „Ein-Frau-Betrieb“. „Ich schätze meine Selbstständigkeit“, sagt Carla Robbi. Seit über 30 Jahren ist sie in direktem Kontakt mit den Gästen. An S-chanf mag sie besonders, dass der Dorfkern über all die Jahre praktisch derselbe geblieben ist. „Es ist ur-gemütlich hier“.

Infostelle S-chanf Slide 1