Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Hotel-Logiernächte vom Winter 2018/19

Hotel-Logiernächte vom Winter 2018/19

Engadin St. Moritz verzeichnete im vergangenen Winter ein Plus der Hotel-Logiernächte von 1.5% gegenüber dem Vorjahr. Bei den einzelnen Herkunftsländern sind die positiven Zahlen der Gäste unter anderem aus der Schweiz (+1.1%), UK (+16.4%), USA (+17.9%) und Russland (+8.6%) erfreulich, während Deutschland mit einem Minus von 3.9% und Italien von 3.5% negativ schliessen. Insbesondere dank den Feierlichkeiten rund um eine Pre-Wedding Party im Februar haben die Hotel-Logiernächte von indischen Gästen um 225.8% (+5‘018 Logiernächte) zugenommen. Ganz Graubünden weist für die Wintersaison ein Plus von 1.9% aus. Im Winter 2016/17 hatte die Destination bereits ein Plus von 3.8%, im Winter 2017/18 ein Plus von 4.5% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.

Saisonverlauf: Nach einem positiven November (+5.2%) und Dezember (+6%) schloss die Tourismusdestination Engadin St. Moritz die Monate Januar und Februar 2019 mit einem knappen Minus von 0.1% bzw. 0.3% gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Logiernächte der Hotels im Monat März sind um 3.7% gestiegen, den Monat April hat Engadin St. Moritz mit einem Minus von 8.4% abgeschlossen.

Hotel-Logiernächte vom Winter 2018/19 Slide 1