Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Engadin St. Moritz als virtuelle Realität

Engadin St. Moritz als virtuelle Realität

Für Gäste wird es immer wichtiger, sich vor den Ferien ein möglichst konkretes Bild vom Ferienort zu machen. Diesbezüglich bietet Street View einen bedeutenden Mehrwert. Seit dem 28. November können Nutzer von Google Street View virtuell die Pisten auf der Corviglia und dem Corvatsch hinunterfahren. Auch die Albula-Berninalinie der RhB ist neu auf Google Maps in jeder Einzelheit vom Computer aus zu bestaunen. Sich von zu Hause aus ein Bild des Skigebiets machen, den inspirierenden Ausblick über die gefrorenen Oberengadiner Seen geniessen und sich ein Bild von der Qualität der Pisten und Bahnen machen – auf Google Maps ist dies nun möglich. Auch die RhB-Linie Albula-Bernina kann als virtuelle Realität genossen werden. Engadin St. Moritz konnte im März 2011 als eine der ersten Destinationen der Schweiz mit Google Street View erkundet werden.

Zu den Google Streetview-Ansichten:
Corvatsch Furtschellas
Corviglia
RhB Rhätische Bahn, Albula- / Bernina-Strecke

Engadin St. Moritz als virtuelle Realität Slide 1