Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Ausstellung im Hotel Saratz: 4 x Kunst

Pontresina

Ausstellung im Hotel Saratz: 4 x Kunst

Pontresina

Kunst nimmt im Hotel Saratz einen wichtigen Stellenwert ein. Und dies in verschiedenen Formen. Saisonausstellungen von Kunstschaffenden - bekannt oder noch zu entdecken - beleben abwechslungsreich die schönen Räumlichkeiten des Saratz. Die allgegenwärtige, immer von Saison zu Saison wechselnde Kunst, ist eine Bereicherung für Ihren Aufenthalt und gleichzeitig eine geschätze Plattform für die Künstlerinnen und Künstler. Tauchen Sie in eine kreative Welt aus den unterschiedlichsten Formen, Farben, Techniken und Materialien ein.

Winter 2020 / 2021 

4 x Kunst

Andrea Röthlin
Claude Seeberger – Bernhart
Philipp Käppeli
Charlie Lutz
Malerei, Drucktechniken, Fotografie, Objekte und Skulpturen

Vernissage: Freitag, 8. Januar 2021, 18.00 Uhr

 

Andrea Röthlin lithographiert, aber nicht nur, sie interessiert sich für traditionelle Drucktechniken und versteht es, alte und neue Techniken zu verbinden. Dieses Experimentieren ermöglicht eine Fülle unterschiedlicher Ergebnisse. Sie bringt Wasser, Öle, Wachse und Pigmente zusammen, ein Spiel von Farbe, Licht und Schatten. Sparsame Blätter wechseln sich ab mit dichten, Fülle und Reduktion, Auflösung und Akzentuierung. Sie zeigen Momentaufnahmen äusserer Anschauung und innerer Zustände. Nicht zuletzt zeigt Andrea Röthlin einen lebendigen Umgang mit der Sprache. Wörter aus Blech korrespondieren mit der Umgebung. 

Claude Seeberger erarbeitet komponierte Mitteilungen von Zärtlichkeit. Verletzlichkeit, Wunde. Trauma. Aufgewacht im Traum entfalten und finden sich Welten. Traurigkeit und Verspieltheit. Mensch und Tier. Rad und Wagen. Linie und Fläche. Fleisch und Stein. Baum und Boot. Das Zarte als Kraft gegen Macht. Gegen Gewalt. Durchscheinendes ist gleichsam Verborgenes. Sie kennt das Düstere und ahnt das Helle, Befreiende, Hoffnungsvolle in einer Intensität, die beredsam schweigt. Prägend für das Schaffen von Claude Seeberger sind Ereignisse der Gegenwart, karge Landschaften, sakrale Kunst der Romanik sowie die Bildersprache von Votivtafeln. Sie verwendet Acrylfarben auf MDF-Platten in verschiedenen Formaten.

Philipp Käppeli sucht nach der Essenz seiner Wahrnehmungen welche sich ihm in einer reduzierten Bildsprache offenbart. In seinen skulpturalen Arbeiten sind es oft ausgesuchte Fundstücke, die ihm als Inspirationsquelle dienen und die er formal weiter entwickelt. Im Material Spuren belassen und neue Spuren setzen, den Zwischenraum wahrnehmen und ihn bewusst als Teil des Werkes zu betrachten sind elementare Teile in seinem Arbeitsprozess. Mehr die Form als die Farbe, mehr die Reduktion als das Üppige, mehr die Kraft in der Stille als das Laute <p>und mehr die Abstraktion als das Gegenständliche umschreiben seine Schaffensweise und ziehen sich als persönliche Handschrift durch all seine Werke. Philipp Käppeli zeigt Skulpturen, Bilder und Fotografie.

Charlie Lutz beschäftigt sich in seinen neuesten Arbeiten mit Acrylglas. Dabei wird das Material in seiner Oberfläche bearbeitet. Fragmente, organische Formen oder Spuren werden ins Material gefräst und eingefärbt. Die bearbeiteten Plexiglaselemente werden als Bildträger verwendet, zu objekthaften Gegenständen zusammengesetzt oder in installativen Momenten in der Landschaft inszeniert. Thematisch arbeitet Lutz mit dem Sehen und dem Erkunden von Spuren, setzt in seinen Fragmenten Bezüge zum Mensch und seiner Umgebung. Er fragt <p>danach, wie wir andere sehen und was wir erkennen können über sie und uns selbst. Grundsätzlicher noch, was Sehen heisst.

Die Ausstellung im Hotel Saratz ist öffentlich zugänglich, auf Anfrage finden Kunstführungen statt.


Öffnungszeiten
Offen: ab 20.11.2020 bis 30.03.2021 
Täglich

Lage

Leistungen
  • Gemälde
  • Fotos
  • Bildhauer
  • Kunst
Kontakt
+41 81 839 40 00
+41 81 839 40 40
Via da la Staziun 2
7504 Pontresina

Lage