Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Wo die Köche Sterne auf den Teller holen

Kulinarik & Gastronomie
Restaurant Dal Mulin, St. Moritz

Sterne überspannen nicht nur den Engadiner Himmel, sie - genauer gesagt: 7 Michelin-Sterne und 383 Gault Millau-Punkte - zieren auch die Restaurants der ortsansässigen Gourmetszene.

Jahrhundertelang rangen Bäuerinnen und Bauern dem kargen Engadiner Boden unter widrigen Umständen ihr Essen ab. Die harte Arbeit hat sich gelohnt, denn sie brachte lokale Spezialitäten hervor, die bis heute fester Teil der Engadiner Speisekarte sind. Auf dem Boden dieser regionalen Esskultur sind in den letzten Jahrzehnten auch Gourmetrestaurants aufgeblüht und haben sich einen Platz auf der internationalen Gourmetkarte erarbeitet. Die Köche haben aber nie vergessen, wo sie herkommen und achten für ihre Kochkunst stets darauf zu verwenden, was der lokale Boden hergibt.

14 GaultMillau Punkte : Slow Food Restaurant Stüvas, Hotel Rosatsch in Celerina.
14 GaultMillau Punkte : Slow Food Restaurant Stüvas, Hotel Rosatsch in Celerina.
14 GaultMillau Punkte : Slow Food Restaurant Stüvas, Hotel Rosatsch in Celerina.

Vom Lokalen inspiriert ...

So widmet sich etwa die heimelige Stüvas Rosatsch in Celerina ganz dem regionalen Slow Food, dessen Zutaten zum Grossteil aus der Region stammen. Ein Teil der Ernte wird nach alter Sitte eingekocht und eingelegt, damit Foodies sich auch in der kalten Jahreszeit auf lokale Früchte und Gemüse freuen können.

Derweilen sammelt der Arvenkönig Andreas Martin im Gasthaus Krone in La Punt Chamues-ch einheimische Arvennüsschen und verwandelt sie zu salzigen und süssen Kreationen, mit denen er einen zauberhaften 4-Gänger komponiert.

Restaurant Chesa Salis, Bever

13 GaultMillau Punkte

mehr erfahren
Hotel & Restaurant Chesa Salis
Stüvas Rosatsch, Celerina

14 GaultMillau Punkte

mehr erfahren
Stüvas Rosatsch, Celerina
Hotel Gasthaus Krone, La Punt

15 GaultMillau Punkte

mehr erfahren
Hotel Gasthaus Krone, La Punt
Grand Restaurant, Pontresina

17 GaultMillau Punkte

mehr erfahren
Grand Hotel Kronenhof - Grand Restaurant

... und doch weltweit vernetzt

Die lokale Gastronomie blickt auch gerne über die Grenze hinaus: So serviert etwa das Kronenstübli in Pontresina Gerichte, wofür man sonst nach Paris reisen muss: zum Beispiel die Canard de Rouen. Sie wird direkt am Tisch tranchiert, die Karkasse zu Saft gepresst und als Sauce mit hausgemachten Beilagen serviert - Erlebnisgastronomie par excellence.

Kulinarische Streifzüge durch das ganze Engadin lohnen sich also, denn viele Top-Restaurants sind in der Region verstreut. Etwa die weltbekannten Häuser von Andreas Caminada oder Tim Raue in St. Moritz sowie das Talvo von Martin Dalsass im Champfèr. Jeweils im Januar bekommen die einheimischen Küchenkünstler dann Besuch von Spitzenköchen aus aller Welt, welche sich während des internationalen St. Moritz Gourmet Festivals eine Woche lang den Schwingbesen in die Hand geben und gegenseitig zu Höchstleistungen antreiben.

So sorgt das rege Kommen und Gehen dafür, dass das Engadin kulinarisch auf dem Boden bleibt und trotzdem international ein Überflieger ist: 26 Spitzenrestaurants mit 7 Michelin-Sternen und 383 Gault Millau-Punkten sprechen eine deutliche Sprache.

Grand Hotel Kronenhof - Grand Restaurant

7 Michelin-Sterne und 402 Gault Millau-Punkte

Gourmet Restaurants
Kulinarik & Gastronomie

Weitere Informationen