Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

FAQ Coronavirus/COVID-19

Coronavirus: häufig gestellte Fragen (FAQ)

Engadin

Maskenpflicht

Ab dem 29. Oktober muss neu nicht nur in öffentlich zugängigen Innenräumen, sondern auch in den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben eine Maske getragen werden, wie zum Beispiel Läden, Veranstaltungsorte, Restaurants und Bars oder Wochen- und Weihnachtsmärkte. Eine Maskenpflicht gilt auch in belebten Fussgängerbereichen und überall dort, wo der erforderliche Abstand im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann. Auch in Schulen ab der Sekundarstufe II gilt neu eine Maskenpflicht. Ebenso gilt eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz, es sei denn der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden, zum Beispiel in Einzelbüros.

Veranstaltungen

Ab dem 29. Oktober sind alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sowie sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten mit mehr als 15 Personen untersagt. Ausgenommen sind Parlaments- und Gemeindeversammlungen. Weiterhin möglich sind auch politische Demonstrationen sowie Unterschriftensammlungen für Referenden und Initiativen.

Wo ist das Tragen einer Maske erforderlich?

Ab dem 29. Oktober muss neu nicht nur in öffentlich zugängigen Innenräumen, sondern auch in den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben eine Maske getragen werden, wie zum Beispiel Läden, Veranstaltungsorte, Restaurants und Bars oder Wochen- und Weihnachtsmärkte. Eine Maskenpflicht gilt auch in belebten Fussgängerbereichen und überall dort, wo der erforderliche Abstand im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann. Auch in Schulen ab der Sekundarstufe II gilt neu eine Maskenpflicht. Ebenso gilt eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz, es sei denn der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden, zum Beispiel in Einzelbüros.

Wer ist von einer Maskenpflicht ausgenommen?

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder bis zu 12 Jahren, Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können und Gäste in Restaurants und Bars, wenn sie am Tisch sitzen.

Besteht eine Maskenpflicht im Detailhandel?

Die Hygienemassnahmen des Detailhandels richten sich nach den kantonalen Vorgaben. Es besteht seit dem 19. Oktober eine schweizweite Maskenpflicht.

Wer kontrolliert die Durchsetzung der Maskentragpflicht?

Die Durchsetzung der Maskentragpflicht in Innenräumen obliegt den betreffenden Institutionen oder Betrieben. Bei Widerhandlung kann eine Busse ausgesprochen werden. Für die Kontrollen sind weiterhin die Gemeinden zuständig.

Wie sieht es mit den Vorgaben für private Veranstaltungen aus?

Ab dem 29. Oktober sind private Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis auf 10 Personen eingeschränkt.

Wie sieht es mit öffentlichen Versammlungen aus?

Ab dem 29. Oktober sind alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sowie sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten mit mehr als 15 Personen untersagt. Ausgenommen sind Parlaments- und Gemeindeversammlungen. Weiterhin möglich sind auch politische Demonstrationen sowie Unterschriftensammlungen für Referenden und Initiativen.

Wie sieht das Schutzkonzept der Bergbahnen in diesem Winter aus?

Wie sieht das Schutzkonzept der Bergbahnen in diesem Winter aus? Die Oberengadiner Bergbahnen setzen die Massnahmen des Schutzkonzepts des Branchenverbands Seilbahnen Schweiz um. Im Grundsatz gilt: Alle Bergbahnen der Schweiz unterstehen der Sicherheitsbehörde Bundesamt für Verkehr (BAV) und sind somit dem öffentlichen Verkehr gleichgestellt. Konkret heisst das: Die Maskenpflicht («Mund-Nasenschutz») gilt auch auf den Skiliften und Sesselbahnen, nicht nur im Wartebereich. Also auf allen Seilbahnanlagen. Ebenso gilt ein Maskenobligatorium in allen Wartezonen, ob drinnen oder draussen, und auch an stark frequentierten Orten wie z.B. Parkplätzen, Parkhäuser.

Eine Reduzierung der maximal zulässigen Personenanzahl auf Bahnanlagen ist vom Gesetzgeber und der Gesundheitsbehörde nicht vorgesehen. Bei allen Kabinenbahnen liegt die Fahrtzeit unter der kritischen Kontaktzeit von 15 Minuten. Bei grossem Personenandrang werden regelmässig Zwischenfahrten gemacht, um die maximale Transportkapazität zu unterschreiten.

Wie fahren die Busse im Oberengadin?

Im öffentlichen Verkehr gilt schweizweit eine Maskenpflicht.

Die Busse fahren gemäss Fahrplan, siehe https://engadinbus.ch/online-fahrplan.

Die Postautos verkehren wieder nach Chiavenna. Auch der Julierkurs (St. Moritz – Bivio) und der Palmexpress St. Moritz - Menaggio - Lugano haben ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Wie fährt die RhB?

Im öffentlichen Verkehr gilt schweizweit eine Maskenpflicht.

Der Glacier Express verkehrt mit je einem Zug pro Richtung zwischen St. Moritz und Zermatt. Freizeitreisende dürfen seit dem 6. November in Tirano nicht mehr einreisen. Die Rhätische Bahn (RhB) empfiehlt deshalb allen Freizeitreisenden auf der Berninalinie und im Bernina Express Richtung Süden, bereits in Poschiavo, Le Prese, Brusio oder Campocologno auszusteigen. Der Betrieb des Bernina Express Bus wurde per Freitag, 6. November eingestellt.

Sind die Bergbahnen offen?

Im öffentlichen Verkehr gilt schweizweit eine Maskenpflicht. Die Bergbahnen im Oberengadin verkehren gemäss den Winterbetriebszeitenwww.engadin.ch/betriebszeiten-bergbahnen

Wann beginnt die Skisaison im Winter 2020/21?

Der erste Skitag im Engadin findet wie geplant am 17. Oktober auf der Diavolezza statt. Am Corvatsch und auf der Corviglia startet die Skisaison am 28. November 2020. Skifahren und Snowboarden wird in dieser Saison etwas anders sein. Ungeachtet dessen sind wir aber überzeugt, dass Sie in unserem Skigebiet, das mit mehr als 300 km Pisten ausreichend Sicherheitsabstand ermöglicht, auch in diesem Winter schöne und erholsame Skitage verbringen werden.

Werden Skitickets zurückerstattet, falls die Bergbahnen schliessen müssen?

Bei einer behördlichen Anordnung zur Schliessung aller Transportanlagen infolge einer Pandemie (Lockdown) wird eine Rückerstattung des Verkaufspreises von Tickets und Abonnemente in Form eines Gutscheins erfolgen. Dieser Gutschein kann für den Kauf eines Tickets oder Abonnements eingelöst werden. Berechnung der Rückerstattung (Teilrückerstattung): Kaufpreis / Gültigkeitsdauer x Tage der behördlich angeordneten Schliessung.

Wie erfolgt die Rückerstattung der Skitickets vom letzten Winter?

Es besteht eine Umbuchungsmöglichkeit für alle Tages- und Mehrtageskarten mit erstem Gültigkeitstag ab dem 14. März 2020 (Datum der behördlich angeordneten Schliessung, siehe auch www.mountains.ch/corona). Bitte beachten Sie, dass dies eine Kulanzregelung ist, um den Verlust für unsere Gäste gering zu halten.

Werden Skitickets zurückerstattet, falls das Engadin/die Schweiz auf eine Quarantäne- bzw. Risikoliste kommt?

In diesem Fall bzw. sollte Ihnen die Reise ins Oberengadin aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, ist eine Rückerstattung der Tickets oder Abonnements nicht möglich. Die Oberengadiner Bergbahnen empfehlen in solchen Fällen und im Allgemeinen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Sind Hotels und Restaurants offen?

Die Hotels und Restaurants im Oberengadin sind grundsätzlich offen. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten bezüglich Zwischensaison. Ab dem 29. Oktober haben Restaurants um 23 Uhr zu schliessen. In Restaurants und Bars dürfen höchsten vier Personen an einem Tisch sitzen, ausgenommen Familien mit Kindern. Zudem gilt in Hotels und Restaurants eine Maskenpflicht. In Restaurants besteht zudem eine Sitzpflicht.

Kann ich mich in der Bahn / im Bus anstecken?

Im öffentlichen Verkehr gilt schweizweit eine Maskenpflicht. Der Ticketverkauf durch das Fahrpersonal ist wieder möglich, doch die Fahrgäste werden gebeten, ihre Tickets auf anderen Kanälen zu erwerben, beispielsweise am Ticketautomaten oder über die digitalen Kanäle (Webshops, Apps).
Es gelten die Hygieneregeln der Gesundheitsbehörden (BAG), siehe www.bag.admin.ch/so-schuetzen-wir-uns.

Engadin Bus desinfiziert jeden Abend sämtliche Busse., insbesondere die Haltestangen, die Stopptasten und das Fahrercockpit. Auf Anweisung des italienischen Gesundheitsministeriums desinfiziert die RhB die Züge nach und von Italien täglich.

Welche Vorkehrungen treffen Hotels und Geschäfte mit ihren Mitarbeitern?

Die Mitarbeiter sind informiert und ausgebildet gemäss den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und von Hotelleriesuisse. Seit Samstag, 17. Oktober 2020, gilt im Kanton Graubünden eine Maskenpflicht.

Besteht eine Maskenpflicht im Detailhandel?

Die Hygienemassnahmen des Detailhandels richten sich nach den kantonalen Vorgaben. Es besteht seit dem 19. Oktober eine schweizweite Maskenpflicht.

Werden Hotelzimmer und Ferienwohnungen desinfiziert?

Es gelten die üblichen Massnahmen: Bäder, Küchen, Türklinken, Lichtschalter, Fernbedienungen, Telefongeräte usw. werden desinfiziert, die Wäsche in die Wäscherei gegeben.

Wie sieht das Schutzkonzept der Berggastronomie aus?

Seit Samstag, 17. Oktober 2020, gilt im Kanton Graubünden in Innenräumen eine Maskenpflicht, in Restaurants gilt eine Sitzpflicht.

Die Restaurants und Bars auf dem Berg setzen die Massnahmen des Schutzkonzepts des Branchenverbands GastroSuisse um. Das bedeutet: Die notwendigen Abstände werden eingehalten, ein funktionierendes Contact-Tracing gewährleistet sowie die Hygieneregeln beachtet. Aufgrund einer kantonalen Vorschrift ist in den Betrieben das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben, solange man steht oder sich im Raum bewegt. Beim Sitzen am Tisch muss der MNS nicht getragen werden.

Digitale Speise-/Getränkekarten: Alle Speise-/Getränkekarten sind per QR-Code direkt in den Bergrestaurants und den Seilbahnkabinen der Zubringeranlagen abrufbar.

Wie sind die Stornobedingungen in den Hotels und Ferienwohnungen?

Gerne informieren Sie die jeweiligen Ferienwohnungen und Hotels über ihre Stornobedingungen.

Anhand welcher Richtlinien werden die Schutzkonzepte in Hotels oder Ferienwohnungen umgesetzt?

Bei professionellen Ferienwohnungsvermietern richten sich die Schutzkonzepte nach jenen der Hotels. Bei Kleinvermietern besteht ein vom Schweizer Tourismusverband publiziertes Musterkonzept.
Hotels orientieren sich anhand der Richtlinien der Branchenverbände: www.hotelleriesuisse.ch/coronavirus/hotelbetrieb

Verfügen die Ski- und Langlaufschulen über ein Schutzkonzept?

Die Oberengadiner «Schweizer Skischulen» (Corvatsch-Pontresina, St. Moritz, Suvretta, Zuoz) haben pro Betrieb ein Schutzkonzepte. Der Unterrichtsbetrieb kann normal stattfinden, da die nötigen Abstände auf den Pisten und Loipen eingehalten werden können. Auf Sammelplätzen und bei Rangverkündigungen besteht dann eine Maskenpflicht, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können. Mittagsbetreuungen von Kindern in Restaurants finden gemäss der Sicherheitskonzepte der Gaststätten statt.

Werden die Mitarbeiter der Hotels verpflichtet sein, Handschuhe zu tragen?

Nein, auf keinen Fall, da an den Handschuhen Viren anhaften können.

Werden Hotelmitarbeiter Schutzvisiere tragen?

Nein, da bei Visieren fast alle Aerosole entweichen können.

Informationen der Gemeinde St. Moritz

Für Auskünfte steht Ihnen die Corona-Hotline der Gemeinde Tel. +41 81 836 30 10, montags bis freitags von jeweils 8 bis 17 Uhr zur Verfügung.

Mehr Informationen: ww.gemeinde-stmoritz.ch/info-coronavirus

«Clean and safe»

«Sauber und sicher» – dieses Credo gilt in der Schweiz nicht nur für ihre Natur und ihre Städte.

«Sauber und sicher» – dieses Credo gilt in der Schweiz nicht nur für ihre Natur und ihre Städte.

«Clean and safe»