Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Planeten, Monde und die Suche nach fremdem Leben

Samedan

Planeten, Monde und die Suche nach fremdem Leben

Samedan
Referent: PD Dr. Hansjürg Geiger, Astrobiologe Mit Bildmaterial von Observatorien und Raumsonden gehen wir der Frage nach, ob wir im All alleine sind oder ob auf Planeten und Monden unseres eigenen oder fremder Sonnensysteme Leben möglich ist.

Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts wussten wir über die Planeten unseres Sonnensystems kaum mehr, als was die Astronomen in den diffusen Bildern ihrer Fernrohre erkennen konnten. Einzig einige physikalische Kennzahlen waren bekannt. Wie es auf diesen Himmelkörpern und ihren Monden aussieht, welche Bedingungen dort herrschen und ob auf ihnen Leben in irgendeiner Form möglich ist, blieb reines Rätselraten. Erst mit dem Bau fortschrittlicher Grossteleskope und mit dem Beginn des Raumfahrtzeitalters zeigte sich die ganze, ungeahnte Vielfalt dieser Welten. Die Kameras der Späher schickten uns hochauflösende Bilder, entdeckten Ozeanwelten sowie gewältige Täler und beobachteten die Ausbrüche fremder Vulkanriesen. Rover erkundeten die Gesteinswüsten des Mars auf der Suche nach Spuren von Leben. Heute wissen wir zudem von über 4000 Planeten um ferne Sonnensysteme. Könnte es unter ihnen welche mit fremdem Leben haben? Könnten wir diese Lebewesen finden, gar mit ihnen kommunizieren?

Datum
18. June 2022

Samstag | 18.6.2022

Ab 20:30–22:00
Ort
Academia Engiadina, Chesa Naira, Auditorium, Samedan
Preis
ab CHF 10.00
Weitere Informationen
Engadiner Astronomiefreunde EAF Jürg Kurt
Quadratscha 18
Samedan
www.engadiner-astrofreunde.ch
juerg.kurt@acaeng.ch