Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

KULTUR forscht

St.Moritz

KULTUR forscht

St.Moritz
Fremde Gäste oder Invasoren? Südbünden und die Flüchtlingsproblematik im Zweiten Weltkrieg Referat und Gespräch mit Christian Ruch Moderation: Mirella Carbone

Flüchtlingspolitik und Aufnahmepraxis zählen in der Schweiz zu den kontroversesten Aspekten des Zweiten Weltkriegs. Graubu?nden wurde damit vor allem in den Jahren 1943 bis 1945 an der Südgrenze konfrontiert. Wie gestaltete sich die Flüchtlingspolitik? Wie nahm die Bevölkerung die Geflüchteten wahr? Aus welchen Motiven flohen Menschen nach Graubünden? Der Historiker Christian Ruch beleuchtet anhand eindrucksvoller Dokumente und Berichte den Umgang mit Flüchtenden zwischen Aufnahmebereitschaft und Rückweisung.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Kulturforschung Graubünden.

Datum
16. June 2021

Mittwoch | 16.6.2021

Ab 20:30–21:30
Ort
Hotel Reine Victoria, Theatersaal, St.Moritz
Preis
Eintritt frei
Links
Reservation
Ja
Weitere Informationen
Hotel Reine Victoria
Via Rosatsch 18
St. Moritz
www.reine-victoria.ch
kultur@laudinella.ch
+41 81 836 06 02