Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Kino: Maradona

Pontresina

Kino: Maradona

Pontresina
Vielleicht der grösste Fussballer aller Zeiten. Ganz sicher aber war und ist Diego Armando Maradona eine der schillerndsten Personen, die der Sport je hervorgebracht hat. Asif Kapadia (Senna, Amy) vervollständigt mit dem Porträt des Fussballgott - Ov/df

Wer anlässlich der WM 2018 Diego Maradonas bizarren Tribünenauftritt sah, der hat den Wahnsinn eines Mannes erlebt, der einmal ein Genie war. Maradona als Spieler, das war ein Dribbler vor dem Herrn, eine Nummer 10 von technischer Beschlagenheit und hoher Spielintelligenz. 1986 schoss der quirlige Linksfuss Argentinien fast alleine zum Weltmeistertitel. Im Viertelfinal gegen England erzielte er ein Tor mit der ?Hand Gottes?, das zweite nach einem atemlosen Alleingang über das halbe Spielfeld. Wahnsinn und Genie, komprimiert in einem Spiel.

Der Dokumentarfilm Diego Maradona führt über zwei Stunden Laufzeit vor Augen, dass im Leben des Sportidols selten etwas mittelmässig war. Aufgewachsen in bitterarmen Verhältnissen, wechselte er 1984 nicht zu den grossen italienischen Clubs wie Juventus Turin oder AC Mailand, sondern zum SSC Neapel, damals der mediokre Underdog aus dem Mezzogiorno. Drei Jahre später wurde Maradonas Neapel Meister und der Kapitän seinerseits Meister der wilden Partys, später gewann er den UEFA-Cup und bezog Koks von der Camorra. Nach dem WM-Titel wurde er Vater eines Kindes, dessen Vaterschaft er nicht anerkannte. Auch zur damaligen Zeit stellte dies keinen typischen Lebenswandel eines Fussballers dar.

Von all diesen Triumphen und tiefen Fällen zeugt Diego Maradona, ein dokumentarisches Destillat an körnigen und vergilbten Film-, Bild- und Tonaufnahmen, das aus 500 Stunden Material gewonnen wurde. Dieses wurde hervorragend montiert und mit wohldosierten Off-Interviews mit verschiedenen Zeitzeugen verwoben ? darunter Maradona selbst. Bemerkenswert ist hier nicht nur, wie präzise Regisseur Asif Kapadia seinen Film taktet, sondern wie er das Star-Faszinosum und gleichzeitig den Menschen dahinter in seinen Nuancen herausarbeitet.

Kino: Maradona
Datum
10. September 2019  6. Oktober 2019

Freitag | 4.10.2019

Um 18:30

Sonntag | 6.10.2019

Um 18:30
Ort
Cinema Rex, Pontresina
Preis
ab CHF 15.00
Links
Weitere Informationen
Cinema Rex Oscar Schönenberger
Via Cruscheda 5
Pontresina
www.rexpontresina.ch
cinemarex@bluewin.ch
+41 81 842 88 42