Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Finsternisse total» Zyklen der Himmelsmechanik

Samedan

Finsternisse total» Zyklen der Himmelsmechanik

Samedan
Referent: Thomas Baer, leitender Redaktor der Fachzeitschrift ORION

Es gibt Gesetzmässigkeiten, nach denen sich Sonnen- und Mondfinsternisse wiederholen. Bereits die Babylonier hatten einige Kenntnisse darüber.

Sonnen- und Mondfinsternisse haben die Menschen schon seit jeher fasziniert. Bereits die Babylonier erkannten Perioden, nach denen sich Finsternisse wiederholen. Doch der Saros-Zyklus und auch andere Lunisolar-Zyklen sind weitaus spannender, als was man in der gängigen Literatur so liest. Wir tauchen einmal vertiefter in die Komplexität der Mondbewegung ein und lernen, nach welchen Gesetzmässigkeiten sich Sonnen- und Mondfinsternisse wiederholen. Wir erfahren, warum es im 21. Jahrhundert mehr partielle Mondfinsternisse gibt und weshalb die längstmögliche totale Sonnenfinsternis nur in einem kleinen Zeitfenster im Juli und nie in Europa stattfinden kann. Anhand animierter Grafiken, Bilder und Filmausschnitte werden auch Sie sehr viele neue Aspekte rund um die Finsternisse kennenlernen und mit dem einen oder anderen Aha-Erlebnis nach Hause gehen.

 

Datum
27. August 2022

Samstag | 27.8.2022

Ab 20:30–22:00
Ort
Sternwarte Academia Engiadina, Chesa Cotschna , Samedan
Weitere Informationen
Engadiner Astronomiefreunde EAF Jürg Kurt
Quadratscha 18
Samedan
www.engadiner-astrofreunde.ch
juerg.kurt@acaeng.ch