Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Austausch: Wissenschaftscafé Graubünden 2019 Die ersten Menschen im Engadin

Zuoz

Austausch: Wissenschaftscafé Graubünden 2019 Die ersten Menschen im Engadin

Zuoz
Expertinnen und Experten diskutieren mit dem Publikum über wissenschaftliche Themen, die speziell für Graubünden von Bedeutung sind.

Ab dem Ende der Eiszeit durchzogen Menschen das Engadin als Jäger und Sammler. Später fanden Ackerbau und Viehzucht Einzug. Die Lebensweise damals ist zwar nur fragmentarisch bekannt, jüngere archäologische Forschungen ergeben aber ein überraschendes Bild. Funde wie der Oetzi und akribische Untersuchungen im Gelände und im Labor fügen sich zum Puzzle einer anderen, packenden Realität zusammen. Wer waren die frühen EngadinerInnen? Wie lebten sie? Wie entstand daraus die heutige Besiedelung?

Das zweite Wissenschaftscafé im Engadin wird durch die Academia Raetica und die Engadiner Naturforschende Gesellschaft organisiert.

Wissenschaftscafé 2019 (PDF)
Datum
21. November 2019

Donnerstag | 21.11.2019

Ab 19:30–21:00
Ort
Caferama, Zuoz
Preis
Eintritt frei
Links
Weitere Informationen
Academia Raetica
Berglisturz 8
Davos Platz
info@academiaraetica.ch
+41 81 410 60 80