Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Engadiner Kunsthandwerk im Gespräch #1

St.Moritz

Engadiner Kunsthandwerk im Gespräch #1

St.Moritz
Das erste Gespräch dieser Veranstaltungsreihe findet am 22. Januar statt. Wir sprechen mit: Patric Gonzalez (Pasticceria Gonzalez, Vicosoprano), Andi Brechbühl (Mia Iva, Tschlin) und Roger Rominger (Schmied, Fextal).

Die Pasticceria Gonzalez verwendet seit bald 30 Jahren nur regionale Rohstoffe für die Herstellung ihrer Brote und Süsswaren. Der Tradition treu bleiben und zugleich mit Leidenschaft und Erfindergeist neue Wege gehen, ist das Motto von Patrick Gonzalez, der das Kleinunternehmen Gonzalez heute leitet. In der Manufaktur Mia Iva produziert Andi Brechbühl seit 2015 den traditionellen Iva-Likör. Iva ist der rätoromanische Name für die Moschus-Schafgarbe, ein kleines Kraut mit grosser Wirkung. Die Produktion von Iva-Likör ist reine Handarbeit. Die Sammlung der Wildblumen erfolgt schonend und nachhaltig in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Natur und Umweltschutz des Kantons Graubünden. Chesa Rominger heisst der Hof im Fextal, wo Roger Rominger mit seiner Familie lebt und Schafwirtschaft betreibt. Daneben übt Roger Rominger seinen erlernten Beruf als Schmied/Hufschmied aus. Jedes seiner auserlesenen Damastmesser ist ein in Handarbeit gefertigtes Unikat: perfekt punkto Funktion und Ästhetik.

Degustation und Entdeckungen inbegriffen.

Datum
22. January 2022

Samstag | 22.1.2022

Ab 14:30–15:30
Ort
Museum Engiadinais, St.Moritz
Links
Weitere Informationen
Museum Engiadinais
Via dal Bagn 39
St. Moritz
www.museum-engiadinais.ch
info@museum-engiadinais.ch
+41 81 833 43 33