Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Winterliches Anglerglück

Eissport
Eisfischen

Unter den Alpenfischern hat es sich schnell herumgesprochen: Seit 2019 können sie sich im Winter auf dem gefrorenen Silsersee «Petri Heil» wünschen. Ihr Ziel: (Ent)Spannung inmitten der traumhaften Natur - und einen möglichst kapitalen Namaycush durch das schmale Eisloch ziehen!

Eisfischen im Engadin ist ein ganz besonderes Vergnügen, denn der malerische Silsersee bietet den perfekten Ort für unvergessliche Stunden abseits des Alltags.
Eingemummt in winddichte Kleider stapfen Sie hinaus auf das rund 40 cm dicke Eis. Halt, nicht zu weit, denn der Fisch, auf den Sie es abgesehen haben, hält sich nicht in der 80 m tiefen Seemitte auf, sondern vorzugsweise am Grund in Ufernähe: die aus Kanada eingeschleppte Seeforelle (Namaycush) soll im Silsersee gezielt verringert werden. Da die Jungfische den Seesaiblingen recht ähnlich sehen, haben Sie das Merkblatt zur Unterscheidung dieser beiden Fischarten eingehend studiert.

Gut geplant ist halb gefischt

Auch Langläufer und Winterwanderer tummeln sich auf dem gefrorenen Silsersee, so dass Sie sich ein ruhiges Fleckchen abseits der präparierten Wege suchen. Dabei orientieren Sie sich an dieser Karte, die sowohl die Eisfischzonen (grün) als auch die Loipen und Winterwanderwege (rot) anzeigt, zu denen Sie 30 m Abstand halten sollten.

In Plaun da Lej liegt das beliebte Fischrestaurant Murtaröl, wo Sie sich das Schneeschäufelchen geliehen haben, mit dem Sie nun eine Stelle von Schnee befreien. Mit dem Handbohrer - ebenfalls eine Murtaröl-Leihgabe - bohren Sie ein Eisloch von max. 20 cm Durchmesser, denn andere Hilfsmittel sind hierfür verboten.

Nun bereiten Sie Ihre Köder vor: Kunstköder, tote Elritzen und Fischinnereien eignen sich hervorragend und sind, anders als Maden und Würmer, auch genehmigt. Vorab haben Sie natürlich daran gedacht, ein Fischerei-Tagespatent zu erwerben, was dank der Onlinebestellung ganz unkompliziert vonstatten ging.

Eisfischen
Eisfischen
Eisfischen

Wunderschöne Geduldsprobe

Nun heisst es warten. Sie machen es sich auf Ihrem Schlitten bequem und verzichten auf Zelte, Windschutzwände und ähnlichen Wetterschutz, aber es regt sich kein Lüftchen und die Sonne scheint so strahlend, dass Sie froh sind, sich mit Sonnencreme und Sonnenbrille gewappnet zu haben.

Das unvergessliche Naturerlebnis steht für Sie an erster Stelle, ein tatsächlicher Fang ist aber natürlich ein toller Bonus! Sollten Sie einen ausgewachsenen Nicht-Namaycush aus dem Eisloch ziehen, dürfen Sie ihn zwar behalten, aber nach drei Nicht-Namaycushs haben Sie Ihren maximalen Tagesfang erreicht und treten wieder den Rückweg zum «Murtaröl» an, wo Sie Ihre Fangstatistik abgeben.

Selbstverständlich achten Sie darauf, dass Sie Ihren Abfall wieder mitnehmen, eventuelle Blutspuren verdecken und Ihren Angelplatz in tadellosem Zustand zurücklassen.

Ein unvergessliches Wintererlebnis!

Mehr Informationen