Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Läuft bei dir!

Corviglia

Läuft bei dir!

Trailrunner schwärmen von dem weitverzweigten Wegenetz auf den breiten Hängen der Corviglia, denn hier harmonisieren Natur und Trainingsanspruch perfekt! Vom Einsteiger, dem unsere Bergbahnen über die ersten Steigungen hinweghelfen, bis zum Profi, der sich keine der 1000 Höhenmeter des «Vertical Runs» entgehenlassen möchte - Trailrunning auf unserem Sportberg ist für jedermann ein echtes Erlebnis!

Mit jedem Höhenmeter auf der Corviglia verändert sich die Vegetation, die wechselnde Bodenbeschaffenheit fordert neue Achtsamkeit. Einfach mal anhalten und die herrliche Aussicht auf die Engadiner Seenplatte geniessen? Warum nicht, steht doch die Freude an der Natur und an einem abwechslungsreichen Lauf beim Trailrunning immer im Vordergrund.

Mit den Corviglia-Bergbahnen rasch an Höhe gewinnen :
Einige der spektakulärsten Trails beginnen auf dem Piz Nair oder führen an der Bergstation Corviglia vorbei, doch vorab rund 1000 Höhenmeter vom Talboden bis zum Startpunkt zu Fuss zurückzulegen, ist nicht jedermanns Sache. Gelenkschonender und zeitsparender ist die Fahrt mit unseren Bergbahnen. Weitere Hilfsmittel für die hier vorgestellten Trails sind Informationen zu Höhenmetern, Distanz, Zeitbedarf und GPS-Daten, die du auf dieser Seite herunterladen kannst.

Corviglia / Piz Nair Informationen:

Betriebszeiten Corviglia:
27.06.20 bis 25.10.20

Alp Nova

Dieser mittelschwere Trail (8,1 km) startet in St. Moritz an einem kleinen Steig, der von der Via Tinus abzweigt. Dem Wegweiser zur „Alp Laret“ folgend und am Funkmast vorbei führt die Route stetig bergauf. Kurz vor der Gondelbahn zweigt der Weg nach links über eine Wiese ab und geht schliesslich in eine breite Wiesenstrasse über. Nun folgt der Abwärtslauf vorbei an der Bergstation Corviglia, an der Alp Nova vorbei, unter der Chantarella-Standseilbahn hindurch und zurück nach St. Moritz.

Corviglia Attack

Mit 22,3 km und einem Auf und Ab über 1357 Höhenmeter hat es diese Strecke ganz schön in sich. Startpunkt ist das Hallenbad Ovaverva in St. Moritz Bad. Auf geht’s über den gegenüberliegenden Parkplatz der Signalbahn und dann stetig bergauf zur Via Alpina, über die Strasse und in Richtung Salastrains. Hinter dem Hotel Salastrains ist der Trailrunner dann voll in seinem Element: kleine Pfade und felsige Singletrails bringen ihn hinauf zur Bergstation Corviglia und weiter nach Marguns. Hier präsentiert sich ein toller Blick über das Unterengadin, bevor der Singletrail zur Bergstation Trais Fluors ansteigt. Am Lej Alv vorbei, dessen Finnenbahn bei Sportlern im Höhentraining äusserst beliebt ist, steht der Rückweg via Bergstation Corviglia und Signalbahn an.

Piz Nair Grand Tour

Wie der Corviglia Attack Trail beginnt dieser 21,8 km lange Run mit der Strecke Ovaverva-Salastrains-Bergstation Corviglia, von wo er jedoch in Richtung Piz Nair und entlang des Lej Alvs verläuft. Aufgepasst, denn ab hier wird der Boden recht geröllig und die knackige Steigung erinnert daran, dass hier im Winter eine Skipiste präpariert wird. Weiter über die Fuorcla Schlattain gelangt man schliesslich zur Bergstation Piz Nair, dem höchsten Punkt des Trails. Der Abwärtstrail beginnt knifflig - Trittsicherheit ist hier ein Muss! Schliesslich folgen leichtere Wiesentrails in Richtung Signalbahn, eine Forststrasse bringt den Trailrunner ins Val Suvretta und eine Asphaltstrasse führt am Suvretta House vorbei bis hinunter zurück zum Ausgangspunkt.

Suvretta Loop

Hier wird’s wild! Der Einstieg dieser 29,1 km langen Strecke, die einen Auf- und Abstieg über 1640 Höhenmeter umfasst, entspricht bis zur Alp Laret dem «Alp Nova-Trail». Ab dort geht es steil hinauf nach Marguns. Nach der Umrundung des Piz Padella folgt ein ebenso steiler Abstieg durch das Valletta da Bever bis ins Bevertal und nach Spinas. Der Trail verläuft nun entlang des Flusses Beverin bis zur Alp Suvretta 1, von wo ein Anstieg Sie zum Suvrettapass und Lej Suvretta bringt. Rassig bergab geht es in Richtung Alp Suvretta 2, sanfter anschliessend bis zur Signalbahn, zur Chantarellabahn und zum Startpunkt.

Piz Nair Vertical Run

In die Höhe führen alle Trails, doch keiner geht dieses Vorhaben derart schnörkellos an wie der Vertical Run. Von St. Moritz Dorf über die Bergstation Corviglia hinauf zum Piz Nair sind es auf diese Weise zwar nur rund 8 km, doch gilt es, mehr als 1200 Höhenmeter zu bewältigen. Hier wird daher gern auf überflüssiges Gepäck verzichtet. Gut, dass Rucksack und Sporttasche bei der Talstation der Standseilbahn in St. Moritz aufgegeben und am Piz Nair wieder in Empfang genommen werden können. Wenn dich gemeinsames Laufen anspornt, solltest du dir den Vertical Sommerlauf nicht entgehen lassen: Rund 1000 Höhenmeter werden dabei auf 5,5 km überwunden, wenn du von St. Moritz Dorf die Weltcup-Abfahrt der Herren bergauf läufst, den legendären Freien Fall mit seinem Gefälle von 45 Grad bezwingst und schliesslich die Zielplattform auf 2840 m ü. M. erreichst!

Weitere Informationen