Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Hier kommen Sie auf Touren

Corvatsch 3303

Hier kommen Sie auf Touren

Wandern auf Corvatsch-Furtschellas eröffnet Naturliebhabern eine Landschaft voller wunderbarer Vielfalt und faszinierenden Naturimpressionen. Das weitreichende Wegenetz führt Sie mitten hinein in eine Bergwelt aus dem Bilderbuch mit spektakulären Aussichten auf das Berninamassiv und die Engadiner Seen.

Wanderfreuden im Winter …

Auf Furtschellas erwartet Sie eine Schneeschuhwanderung mit dem gewissen Extra an Komfort, denn der Furtschellas Lake Trail ist komplett mit Holzpfosten markiert. Sie können sich also höchstens in der Schönheit der Landschaft verlieren, aber Ihr Ziel erreichen Sie auch ohne Kompass und Karte. Wichtig: Verlassen Sie bitte nicht den markierten Pfad! Von der Mittelstation Furtschellas-Chüdera gelangen Sie zu herrlichen Aussichtspunkten über das verschneite Tal mit seinen zugefrorenen Seen. Nach 1.8 km können Sie sich in der Ustaria Rabgiusa urigem Hüttenzauber und köstlichen Spezialitäten hingeben, bevor Sie gestärkt denselben Weg retour stapfen. Noch unkomplizierter wird diese zauberhafte Tour übrigens mit diesen Packages.

Keine Schneeschuhe, sondern normale Wanderschuhe genügen, um im Winter von Sils zur Alp Prasüra zu gelangen. Die Wanderung hinauf durch verschneite Arvenwälder ab der Talstation Furtschellas fordert etwas Kondition, doch am Ziel erwartet Sie die herrliche Sonnenterrasse der urigen Alpbeiz "Kuhstall". Hier lassen sich Leben und Leckereien richtig geniessen!

Schneeschuhlaufen

… und im Sommer

Auf dem Corvatsch wandern heisst, genussvoll wandern. Kulinarische Wonnen locken auf Schritt und Tritt, serviert auf einer der zahlreichen Sonnenterrassen oder in einem gemütlichen Bergrestaurant. Die Via Gastronomica hat diesen schönen Umstand zur ihrer Mission gemacht und verbindet Naturerlebnis mit Gaumenfreuden. Auf dieser Wanderung warten an drei Bergrestaurants jeweils ein Gang mit hausgemachten Köstlichkeiten auf Sie, wobei Sie die Strecke zwischen diesen Fixpunkten frei wählen können.

Auf dem Wasserweg, einer grossartigen Familienwanderung zu den «6 Lejin», stellen wir Ihnen sogar zwei zauberhafte Bergführer zur Seite: Begleitet durch die lehrreichen Erläuterungen der kleinen Fee Herzeleid und des frechen Kobolds Naseweis vergehen die 2.5 Stunden Wanderzeit wie im Flug. Sie öffnen den Wanderern die Augen für Eigenheiten der sechs idyllischen Bergseen und plaudern aus dem Nähkästchen der Engadiner Flora und Fauna. Das Büchlein «Plitsch und Platsch mit der Bergfee Herzeleid und dem Kobold Naseweis» liegt an der Tal- und Mittelstation Furtschellas.

Nomen est omen: Aussichten de luxe stehen im Mittelpunkt des Panoramawegs von der Mittelstation Corvatsch über Prugnieu und die Alp Prasüra bis hinunter nach Sils. Für die rund 900 Höhenmeter benötigen Sie auf dem gut begehbaren und als mittelschwer eingestuften Bergweg ca. 4 Stunden.

Dieser hochalpine Ausflug ermöglicht Ihnen, auf Tuchfühlung mit dem Corvatsch Gletscher zu kommen: Der Corvatsch Glacier Walk ist ab der Bergstation Corvatsch 3303 mit blauen Stangen markiert und weist Ihnen den 15 - 20-minütigen Weg zum Gletscher. Doch Achtung: Bitte verlassen Sie nicht die markierte Zone, da Gefahr von Gletscherspalten besteht.

Auf gut begehbarem Bergpfad erreichen Sie von der Mittelstation Corvatsch in rund 1 Stunde das «Fenster zum Berninamassiv». Klingt verlockend? Ist einfach umwerfend! Vom Bergrestaurant Fuorcla Surlej auf 2755 m ü. M. bietet sich Ihnen nämlich ein Paradepanorama auf die Eisriesen Piz Bernina mit dem Biancograt sowie den Piz Roseg. Und sehen Sie: Die Gipfel spiegeln sich in einem stillen Bergsee… very instagramable!

«Geborgen – gletschernah – familiär» ist das Motto der SAC Hütte Chamanna Coaz, die auf 2610 m ü. M zu finden ist, umgeben von Gipfeln der Berninagruppe und mit eindrucksvollem Blick auf zerschundene Gletscher. Gemütlich die Sonne (und hausgemachten Kuchen oder eine leckere Gerstensuppe) geniessend lässt sich das hochalpine Schauspiel von der Panoramaterrasse wunderbar beobachten. Der Zustieg im Sommer erfolgt über einen Höhenweg ab der Mittelstation Murtèl. Inklusive Bewunderung des prachtvollen Panoramas entlang des Weges dauert die mittelschwere Wanderung rund 2.5 Stunden.

Wandern

Weitere Informationen