Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_incstm_booking_railway_inc_asterisk

Schmugglerweg, Maloja

Begeben Sie sich auf die Spuren der Schmuggler entlang der schweizerisch-italienischen Grenze

Seit Beginn des 19. Jahrhunderts bis weit in das 20. Jahrhundert hinein stellte das Schmuggeln eine wichtige Erwerbsquelle für die Bevölkerung v. a. des Bergells und des Engadins dar. Geschmuggelt wurde eine breite Palette von Waren, insbesondere Lebens- und Genussmittel, mit denen gute Geschäfte getätigt werden konnten und die das Leben in den damals sehr kargen Bergtälern angenehmer zu gestalten.

Der heutige Schmugglerweg, auch "Percorso dei Contrabbandieri - Capel" genannt, gestaltet sich allerdings weniger gefährlich, doch genauso spannend wie sein Name vermuten lässt: Die rund anderthalbstündige Wanderung von Maloja in Richtung Süden führt durch einen zauberhaften Lärchenwald an den Lägh da Bitabergh, wo pure Bergsee-Idylle zum Rasten und Verweilen einlädt. Doch vorher erhalten Sie an 17 Posten allerlei Einblicke ins und kuriose Anektoden aus dem Leben der waghalsigen Schmuggler. Familien kommen hier voll auf ihre Kosten, denn für sie ist nicht nur der Lägh da Bitabergh das Ziel, sondern auch das Aufstöbern von verborgenen Schmugglergut. Bei dieser aufregenden Suche gilt es, sich in der Natur zu orten und Himmelsrichtung oder den Sonnenstand richtig zu deuten.

(Bilder: Bregaglia Engadin Turismo)

Flyer und Karte




Adresse
Maloja Tourist Information

7516 Maloja

T +41 81 824 31 88