Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Motorradtouren

Kurvenspass für Sattelefeste: von Pass zu Pass durch den Motorradkanton Graubünden.

Die Fünfpässe-Tagestour offenbart die Vielseitigkeit und Schönheit dieser alpinen Landschaft. Denn jeder Pass betört mit seinem eigenen Charakter:

Der Julierpass (2284 m) ist einer der grossen Schweizer Motorradklassiker. Archaisch und karg, verzaubert die tundraähnliche Landschaft mit ihrer ureigenen Poesie. Und auf dem Hospiz haben die Römer mit zwei markanten schiefen Säulen skurrile Spuren hinterlassen.

Der Albulapass (2312 m) fährt sich enger, strahlt mit seinen felsigen Flanken aber eine ähnlich wilde Schroffheit aus wie der Julier.

Der Flüelapass (2383 m) gibt sich weiter, offener und grüner als die beiden Pässe zuvor. Er verbindet die berühmten Spitzen von Weisshorn und Schwarzhorn.

Der Splügenpass (2113 m) mutet auf seiner langgezogenen Südseite zutiefst italienisch an und sorgt mit 55 Kurven für Fahrvergnügen.

Der Malojapass (1815 m) ist berühmt für seine zwölf Haarnadelkurven, die dieser Bezeichnung auch gerecht werden. Nicht verpassen: der traumhafte Ausblick auf der Passhöhe beim Hotel Maloja Kulm!

Details

Länge der Strecke 298 km
Dauer 5 ¾ Stunden
Route Engadin St. Moritz – Julierpass – Albulapass – Flüelapass – Splügenpass – Malojapass – Engadin St. Moritz
Motorradtouren