Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_RGB_blk_4SVG_092917 ic_keyboard_arrow_right_48px default-skin 2 estm_eng_2chair_lift estm_eng_3chair_lift estm_eng_4chair_liftestm_eng_6chair_liftestm_eng_aerial_cableway estm_eng_funicularestm_eng_gondola_cableway estm_eng_magic_carpet estm_eng_ponylift estm_eng_ski_lift estm_eng_snowtube 4_close Generated by Fontastic.me stm_booking_bergellstm_booking_bike_hotelstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_busstm_booking_bus_cable_railway_asteriskstm_booking_bus_cable_railwaystm_booking_golfhotelstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_hotel_skipass_bstm_booking_railway_inc_asteriskstm_booking_railway_inc

Klettergarten Corn da Mürasciola / Via Tinner

2'819 m ü. M.

Das Val Mera ist eingebettet zwischen zwei wuchtigen Felsriegeln mit ihren höchsten Erhebungen dem Corn da Camp (3’218 m) und dem Corn da Mürasciola (2’819 m). Ca. in der Mitte des Riegels am Corn da Mürasciola führt über einen markanten Sporn die „Via Tinner“.
Bergführer Urs Tinner hat die Route 1983 eingerichtet und 2002 auch saniert.
Eine „Plaisirroute“ gut abgesichert in erstaunlich kompaktem Gneisfelsen. Durch viele Begehungen in den letzten Jahren ist der Zustieg und die Route selber gut zu finden. Der Einstieg, rechts des markanten Schuttcouloirs, ist mit einem gelben Punkt markiert. Auf dem Gipfel geniesst man den herrlichen Rundblick bevor es bequem in südwestlicher Richtung hinunter ins Tal geht.


Zugang/Standort
Vom Rifugio Saoseo auf dem Fussweg ins Val Mera bis auf ca. 2’220 m. ü. M., über die kleine Brücke und im weglosen Gelände in SW Richtung direkt zum linken der beiden Pfeiler (gelber Punkt). Ab dem Rifugio ca. 1 Std.


Abstieg
Vom Gipfel folgt man dem Grat in NW-Richtung bis zu deutlichen Wegspuren, die hinunter zum Lägh da Mürasciola führen. Von hier über den Wanderweg vorbei an Magerwiesen und durch den herrlich duftenden Nadelwald hinunter ins Val da Camp.




Adresse
Tourist Information Pontresina
Via Maistra 133
7504 Pontresina

T +41 81 838 83 00